Artikel im Warenkorb:
 0

Südtirol

 

 

Ein kleines Land zeigt Größe

 

Das vergleichsweise kleine Weinanbaugebiet Südtirol mit seiner einzigartigen Vielfalt
macht genau den Charakter aus, den einmalige Weine haben müssen, um zu großer Beliebtheit
zu gelangen.Italienweit einzigartig wachsen in Südtirol rund 20 verschiedene Rebsorten auf nur
5.300 Hektar Weinanbaugebiet und ergeben im Durchschnitt jährlich an die 350.000 Hektoliter Wein.  

Die weißen Rebsorten sind es, die mehr als 55 Prozent der Südtiroler Weinbaufläche einnehmen
und zu feinsten Weinen verarbeitet werden. Pinot Grigio, GewürztraminerWeißburgunder und
Chardonnay führen mengenmäßig mit steigender Tendenz die Hitliste der beliebtesten Weißweine an.
Aber auch Sauvignon, Müller Thurgau, Sylvaner, Kerner, Riesling und Veltliner  haben in Südtirol
ihre Liebhaber und Anbauflächen.
Bei den Rotweinen sind in Südtirol seit weit über hundert Jahren neben den beiden autochthonen Rebsorten 
Vernatsch und Lagrein auch alle anderen wichtigen klassischen Rebsorten heimisch:
Blauburgunder, Merlot, Cabernet Sauvignon und Cabernet Franc fühlen sich hier gleichermaßen wohl
und am idealen Standort. Sie nehmen knapp 45 Prozent der gesamten Rebfläche Südtirols ein.
 
.
 
.

Weitere Unterkategorien:


Kellerei Meran BurggräflerKellerei Meran Burggräfler

in Weinbaugebiet, das mit schneebedeckten Dreitausendern und mediterraner
Vegetation so unterschiedliche Böden und mikroklimatische Besonderheiten aufweist,
wie das Meraner Stadtgebiet, die umliegenden Gemeinden und das Meraner
Seitental Vinschgau, das erlaubt bzw. erfordert im Weinanbau auch ein breites Spektrum
an Sorten.Der Sortenspiegel der Kellerei Meran Burggräfler ist daher so vielfältig,
wie die Landschaft des Meraner Beckens und des Vinschgaus und weist insgesamt
14 Weinsorten auf.

Auf den verschiedenen Erziehungssystemen zwischen 300 und 800 m Meereshöhe
gedeihen die Rotweinsorten Vernatsch, Blauburgunder, Lagrein, Merlot und Cabernet
und die Weißweinsorten Gewürztraminer, Weißburgunder, Chardonnay, Sauvignon,
Pinot Grigio, Kerner, Riesling, Goldmuskateller und Müller Thurgau.
Die autochthonen Sorten Lagrein, Vernatsch und Gewürztraminerwerden seit dem
Mittelalter in Südtirol erwähnt und haben von hier aus die Weinwelt erobert.
 
.
GlassierhofGlassierhof

 

 

Keine 15 Kilometer südlich des Kalterer Sees liegt der kleine Ort Neumarkt

mit seinen wunderschönen Arkadengängen und mittelalterlichen Herrschaftshäusern.

Der Ort war aber nicht erst im Mittelalter ein bedeutender Handelsplatz. Schon die Römer

siedelten hier und schätzten den Wein, der am Hangfuß des heutigen Naturschutzgebietes

Castelfeder angebaut wurde, wie man beim Dichter Plinius (23 n.Chr.) lesen kann.

Zum Glassierhof, der sich seit neun Generationen im Familienbesitz der Vajas befindet,

gehören 3 Hektar dieser ausgezeichneten Weinlagen. Diese werden heute von Stefan Vaja,

einem umtriebigen Spross der Familie, nach streng biologischen Richtlinien bewirtschaftet.

Erst seit 2008 besitzt der Glassierhof einen eigenen Keller, weshalb man hier noch von einem

wahren Geheimtipp sprechen kann.

Und bei den nur 15.000 Flaschen, die jährlich produziert werden,

ist jede einzelne von ihnen schon fast eine Rarität.

 

.

Informationen
Hersteller
Willkommen zurück!
Newsletter-Anmeldung
Schnellkauf
Bitte geben Sie die Artikelnummer aus unserem Katalog ein.
PayPal Logo
Das europäische Weinnetzwerk